Durch Glauben empfangen wir Gnade, Barmherzigkeit und Frieden im Herzen

 

 

"Paulus, Apostel Christi Jesu durch den Auftrag Gottes, unseres Retters, und Christi Jesu, unserer Hoffnung, an Timotheus, seinen echten Sohn durch den Glauben. Gnade, Erbarmen und Friede von Gott, dem Vater, und Christus Jesus, unserem Herrn"
1. Timotheus 1,1-2

 

Wie du für deine Familienmitglieder, deine Freunde und Bekannten betest, ist sehr wichtig. Von der Art deiner Gebete hängt für dich und die Menschen um dich herum sehr viel ab.

Es gibt keine bessere Möglichkeit als diese, die uns hier Paulus vorlebt. Diese Art von Gebet verändert nicht nur dich, sondern ganz bestimmt auch die Menschen um dich herum.

Paulus hat sehr oft für die Menschen um ihn herum bei Gott Fürbitte eingelegt für ganz bestimmte Gaben und Geschenke. Bei Timotheus waren dies Gnade, Barmherzigkeit und Friede, was er von Gott für ihn erbeten hatte.

Gnade ist jenes Geschenk, das Gott den Menschen schenkte, das die Grundlage legte für alle weiteren Geschenke. Gott begegnet uns in jeder Situation auf dem Fundament seiner Gnade, die er uns bereits geschenkt hat. Durch Seine Gnade sind wir errettet, obwohl wir aufgrund unserer Sünde den Tod verdient hätten (Epheser 2,8). Seine Gnade segnet uns mit allen Reichtümern des Himmels. Seine Gnade bringt uns Frieden in herausfordernden Zeiten. Seine Gnade bringt uns all die guten Dinge, die wir jeden Tag erleben dürfen (1. Timotheus 1,14). Gnade ist, etwas erleben zu dürfen, was wir nicht verdient haben.

Barmherzigkeit ist das passende Geschenk dann, wenn wir eigentlich Strafe verdient hätten für unsere bösen Taten. Die Konsequenz unserer Sünde ist der Tod, aber Jesus hat für uns den Preis (das Lösegeld) bezahlt (Römer 6,23). Gott ist sehr langmütig und hält die Strafe zurück, um uns die Gelegenheit zu geben umzukehren, damit wir das Geschenk der Erlösung empfangen dürfen (2. Petrus 3,9).

Friede
ist das, wenn wir in unserem Verstand und in unserem Herzen absolut zuversichtlich sind, dass die Gnade und die Barmherzigkeit Gottes auch für uns JEDERZEIT verfügbar sind, egal was wir angestellt haben. Friede, der alles Verstehen übersteigt, kommt aus dem Bewusstsein, dass Gott uns immer wieder aufrichtet, auch in schwierigsten Krisenzeiten(Philipper 4,7). Gott gibt uns die Sicherheit, dass ER auch in unseren schlimmsten Versagen uns immer wieder seine Barmherzigkeit zeigen und uns immer wieder eine weitere Chance geben wird. Diese absolute Sicherheit gibt uns den Frieden im Herzen, der unser Leben so lebenswert macht.

Wie betest du für deine Freunde und Familienmitglieder? Es gibt nichts Besseres als dieses Gebet: Herr schenke ihm/ihr deine Gnade, deine Barmherzigkeit und deinen Frieden.

Du kannst dir vielleicht gar nicht vorstellen, dass dieses Gebet auch für dich persönliche große positive Auswirkungen hat. Auch du wirst durch dieses Gebet, das du für andere Menschen betest, sehr gesegnet sein.

 


 

load images

Die Bestsellermönche
Wunder mit Nebenwirkungen


26.06.2016
20:15 Uhr
Bibel TV

mehr ...

 

Die Weltregierung [Doku deutsch]
SEHR EMPFEHLENSWERT

https://www.youtube.com/watch?v=Xfg3feA58uE

 

Größte Truppenbewegung seit dem II. Weltkrieg:
Während viele Menschen gespannt vor den TV-Geräten die Fußball EM mitverfolgen, rüstet die NATO zum Krieg gegen Russland. Derzeit verlegt nicht nur die US-Armee massiv Truppen von Deutschland nach Estland. Auch 13 weitere NATO-Länder verschieben Einheiten ins Baltikum. Zudem wurde in Rumänien der erste Teil des Raketenabwehrsystems eingeweiht ...

http://www.info-direkt.eu/groesste-truppenbewegung-seit-dem-ii-weltkrieg/

 

Es ist vorsätzlich geplant

http://pit-hinterdenkulissen.blogspot.de/2016/06/es-ist-vorsatzlich-geplant.html

 

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/andreas-von-r-tyi/chip-implantate-was-plant-das-us-militaer-und-was-blueht-dem-buerger-.html 

 

 

25. Juni 2016 20:45 | Autor: Andreas Unterberger
Bereich: Spannend in anderen Medien

 

Ein anonymer, aber authentisch klingender Erlebnisbericht einer deutschen Asylbeamtin.

Link: Die Realität auf deutschen Asylämtern

 

Die neue Messe uferte aus und hat bei vielen den Glaubensabfall ausgelöst.

https://www.gloria.tv/article/MD2gk2vRNp915MofZssYUU3jB

 

 

Bischof Fellay über die Freimaurerei in der katholischen Kirche.

https://www.youtube.com/watch?v=MgOEgLoX3q8

 



Das freut mich riesig: unsere Studenten fangen an, mit den Medien des 21. Jahrhunderts zu arbeiten! Nur so kommen wir zu einer zeitgemäßen Verkündigung!

STUDIO1133

- HEILIGE PFORTEN -

In diesem Sommersemester haben einige Studenten der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz zusammen mit uns vom STUDIO1133 im Rahmen eines Wahlfaches Medienworkshop ein ambitioniertes Ziel verfolgt: einen eigenen kleinen Kurzfilm selbst zu produzieren!

In der nur kurzen Zeit des Unterrichts haben sich die Studenten (teilweise noch ganz neu in diesem Feld) mit Analysen von Videos, Grundregeln des Filmens, Erarbeiten eines Konzeptes und Drehbuchs, Aufgabenteilung im Team, Planung, Videodreh, Schnitt und Postproduktion beschäftigt. Hier ist das Ergebnis – wir gratulieren den Studenten zu ihrem Film über das JAHR DER BARMHERZIGKEIT.  Von Pater Karl Wallner.


Christenverfolgung gibt es auch in Österreich!

 

24.06.2016 

 

Die Publizistin Laila Mirzo hat durch ihre Recherche für ein neues Buch zum Islam zahlreiche Christen in österreichischen Asylunterkünften getroffen. Dabei musste sie Erschütterndes feststellen:  Christen sind dort häufig Verfolgung, Sex-Attacken und Todesdrohungen durch Moslems ausgesetzt. „Europa macht große Fehler mit seiner Flüchtlingspolitik“, warnt sie ein Ägypter in Mirzos „Wochenblick“-Reportage.

 

„Ich bin vor den Islamisten geflohen, jetzt sind sie auch hier in Österreich!“ Die junge Frau aus dem Irak hat Tränen in den Augen und sieht sich immer wieder verängstigt um. Vor einem Jahr ist sie nach Österreich geflohen, nachdem ihr Dorf von den Terroristen des IS überfallen worden ist. „Sie haben meine Brüder getötet und meine Schwestern entführt. Ich hatte Glück, weil ich unterwegs zum Brunnen war. Als ich zurück wollte, stand mein Dorf in Flammen.“
Solche Geschichten höre ich oft, wenn ich in den Flüchtlingsunterkünften zum Dolmetschen gerufen werde. 100 Millionen Christen werden weltweit wegen ihres Glaubens verfolgt und bedroht. Überall dort, wo der Islam die Staatsreligion stellt, leben Christen gefährlich.

 

„Christenverfolgung ist auch in Österreich eine Tatsache“, stellt Elmar Kuhn, Generalsekretär der Hilfsorganisation „Christian Solidarity International“ fest. Unter den Asylwerbern befänden sich auch zahlreiche Islamisten. „Im Irak haben wir kein Kopftuch getragen, wir sind ja Christen. Aber hier in Österreich müssen wir uns bedecken, damit wir die Männer nicht provozieren“, erzählt die junge Frau…

 


Monatsbotschaft der Königin des Friedens vom 25. Juni 2016


„Liebe Kinder! Dankt Gott mit mir für die Gabe, dass ich mit euch bin. Betet, meine lieben Kinder, und lebt die Gebote Gottes, damit es euch wohl ergehe auf Erden.

Heute, an diesem Tag der Gnade, möchte ich euch meinen mütterlichen Segen des Friedens und meiner Liebe geben. Ich halte Fürsprache für euch bei meinem Sohn und ich rufe euch auf, dass ihr im Gebet ausharrt, damit ich mit euch meine Pläne verwirklichen kann.

Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!“ 




Das Gebet zum Heiligen Erzengel Michael:
Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe. Gegen die Bosheit und Arglist des Teufels sei Du unser Schutz. "GOTT gebiete ihm", so bitten wir flehentlich. Du aber, FÜRST der Himmlischen Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen die Welt durchschweifen, in der Kraft Gottes hinab in die Hölle. Amen.