Wenn du Dinge tust, um aus dieser Welt einen besseren Ort zu machen, die andere Menschen nicht tun würden, dann musst du damit rechnen, kritisiert zu werden.

 

Einer der Preise, den Leader zu bezahlen haben, wenn sie wirklich vorwärtsgehen, ist mit Kritik zurechtzukommen. Die Zuschauer bei einem Rennen konzentrieren sich auch immer auf jene, die um die ersten Plätze kämpfen. Die unter "ferner liefen", bekommen keine Aufmerksamkeit. Aber wenn du wirklich im Rennen um die vordersten Plätze bist, dann ziehst du die ganze Aufmerksamkeit auf dich. Und die Leute diskutieren über alles, was du hättest anders bzw. besser machen können.

Genau so ist es im Leben. Als ich noch ein junger Leader war, in meinen ersten Jahren als Unternehmer, habe ich mich natürlich über jedes Lob gefreut, das ich bekommen konnte.

Aber jede Form von "konstruktiver Kritik" verabscheute ich. Das gefiel mir nicht. Aber ich lernte sehr schnell, dass ich häufig unrealistische Erwartungen hatte.

Die Kritiker hatten nicht immer unrecht. Du kannst nicht immer Lob erwarten, ohne dass du auch von einigen Menschen wirklich - oft ungerecht - kritisiert wirst. Menschen, die Dinge tun, die andere Menschen nicht bereit sind zu tun, müssen damit rechnen, kritisiert und oft auch verleumdet zu werden.

Gewisse Menschen finden immer etwas an dir auszusetzen und was nach ihrer Meinung zu kritisieren sei. Sie konzentrieren sich darauf, Fehler hervorzuheben, wie wenn sie dafür bezahlt werden würden.

 

 

Fazit:

Wenn du kritisiert wirst, frage dich: Haben diese Leute recht? Wenn ja, arbeite an dir. Wenn nein, vergiss es und ärgere dich nicht. Das gehört dazu und ist ein Zeichen dafür, dass du "im richtigen Rennen" bist. Ein Fußballspieler, der aufs Tor zustürmt - am Ball ist - muss damit rechnen, attackiert zu werden. Wenn du keinerlei Attacken erlebst, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du nur auf der Ersatzbank sitzt.

 


 

 

 

 

 

 

 

Zitat des Tages:

 

Viele sagen Ja zum Glauben, aber Nein zur Kirche. Der Individualismus oder auch Hedonismus hat auf die Religion übergegriffen. Jeder bastelt sich privat sein Ding nach dem religiösen Lustprinzip und wenn Probleme auftauchen, trennt man sich halt, vom Partner wie vom jeweiligen Glauben.
Harald Martenstein

Papst Franziskus: "progressiv, progressiv, progressiv"

https://www.gloria.tv/article/awC44MK1hcnt1RPSuMaCcbycw

 

Die Fraktion Bergoglio wettert gegen einen spanischen Kardinal

https://www.gloria.tv/article/243QXnTdDnuTB1MJUqsnzLGea

 

Dem Satan widerstehen; Predigt von Pater Dietmar Aust FSSP

https://www.gloria.tv/video/7CQHB8Z4S4Wy32BXqDX6egrq4

 

Franziskus: "Es ist schwierig, mit diesem Papst zu arbeiten"

https://www.gloria.tv/article/kGLjBZWu31vg3GtSG7zW6tNZR

 

Bischof: Alle Priester müssen die Soutane tragen

https://www.gloria.tv/article/m4feTjLpx96A1DEf2ahbGRinM

 

https://www.gloria.tv/video/QztBNFuTf4g24ugP3BCxXsErQ

 




Bargeldabschaffung nicht mit mir! Bitte ausfüllen!

 

https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/CashPayments… nicht nur meckern


Johannes Hartl über Entmutigung

 

Mit freundlicher Unterstützung von "Klinik Info Kanal" (http://www.kik-tv.de)

Auf YouTube-findest Du das Video unter: https://youtu.be/n5rC2Hxysfg








Heiliger Erzengel Michael, beschütze uns im Kampfe   gegen die Bosheit und die Arglist des Teufels.   Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich.   Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,   stürze den Satan und die anderen bösen Geister,   die zum Verderben der Seelen die Welt durchstreifen,   in der Kraft Gottes hinab in die Hölle. Amen.